Skip to Content

 

Veranstaltungen

Veranstaltungen in der Alten Bahnhofshalle Friedenau

Aktuelles und Regelmäßiges – hier finden Sie alle Termine unserer Veranstaltungen von Januar bis Dezember 2018

  • Signet
  • Konzert

FOLK & WELTMUSIK IN DER ALTEN BAHNHOFSHALLE FRIEDENAU

SALT HOUSE (GB) – New Folk aus Schottland

Lau­ren Mac­Coll: Geige / Brat­sche / Gesang

Ewan MacPh­er­son: Gesang / Gitarre

Jenny Stur­geon: Gesang / Har­mo­nium / Gitarre

Da der Besuch des gro­ßen schot­ti­schen Januar-Festivals »CELTIC CONNECTIONS«

ver­mut­lich den meis­ten nicht ver­gönnt war, gibt es mit dem jun­gen Trio SALT HOUSE

eine Kost­probe des dies­jäh­ri­gen Pro­gramms. Folk zwi­schen alten The­men und neuen

Inter­pre­ta­tio­nen mit wun­der­ba­ren Stim­men und ver­zau­bern­den Stimmungen.

____________________

  • Signet
  • Konzert
  • Sonntag 24. März 2019, 20:00 Uhr Einlass 19:30 Uhr (

  • 13,- € / erm. 8,- €

  • Vorbestellungen unter 01522-1890445 oder kultur@dfg-b-bb.de

Traditionelle Finnische Folkmusik trifft urbanes Beatboxing

Venla Ilona Blom  – Gesang, Beat­bo­xing, Kan­tele

J-P (Jussi Pekka) Piirai­nen – Gitarre, Gesang

 

Venla Ilona Blom ist Sän­ge­rin, Beat­bo­xe­rin und Kom­po­nis­tin, die mit der erfolg­rei­chen Folk-Hop-Gruppe „Tuul­etar“ auf der gan­zen Welt tourt.

Die Musik des Gitar­ris­ten und Kom­po­nis­ten J-P Piirai­nen wird als ein ein­zig­ar­ti­ger Mix aus nor­di­scher Folk­mu­sik und Gitar­ren­mu­sik beschrieben:

Moder­ner Sound und expe­ri­men­telle Spiel­tech­ni­ken im Gegen­ge­wicht zu alten nor­di­schen Tanz­sti­len und Gesangstexten.

J-P ver­zau­bert mit nor­di­schen Gitarren-Klängen,

Venla Ilona knallt mit kräf­ti­gem Gesang und Beat­bo­xing moderne und kna­ckige Sounds obendrauf!

 

 

  • Signet
  • Konzert
  • Sonntag 07. April 2019 / 20:00 Uhr / Einlass 19:15 Uhr / 15,- € / erm. 10,- €

  • Vorbestellungen unter Tel. 030-8560 4818 oder an fbarniske@t-online.de

FOLK & WELTMUSIK IN DER ALTEN BAHNHOFSHALLE FRIEDENAU

ODESSA EXPRESS – Rus­s­a­Nova & Rus­sian Swing aus Berlin

Gen­na­dij Des­at­nik (UA) – Gesang / Gitarre / Geige
Sem­jon Bar­las (UA) – Trom­pete / Flü­gel­horn
Alex­an­der Franz (RUS) – Kon­tra­bass
Oli Bott (D) – Vibra­phon / Per­kus­sion
Vita­lij Unik­aus­kas (LT) — Schlagzeug

Zwi­schen Kiew, Ber­lin, Paris, Rio und New York füh­len sich die Her­ren musi­ka­lisch am wohlsten.

Boss­a­Nova, Swing, Jazz, Tango, Musette — alles wird ser­viert auf wun­der­bar leichte und beschwingte

Art und Weise, gar­niert mit char­man­tem Gesang und groß­ar­ti­gen deut­schen Texten.

Hör– und Seh­pro­ben:  www.odessaexpress.de

  • Signet
  • Konzert
  • Sonntag 26. Mai 2019 / 20:00 Uhr / Einlass 19:15 Uhr / 15,- € / erm. 10,- €

  • 15,- € / erm. 10,- €


  • fbarniske@t-online.de

  • Vorbestellungen unter Tel. 030-8560 4818 oder an fbarniske@t-online.de

FOLK & WELTMUSIK IN DER ALTEN BAHNHOFSHALLE FRIEDENAU

WASTELAND GREEN – Songs für einen Sommerabend

Susanne Werth — Gesang / Gitarre / Per­cus­sion
Fried­rich Bar­niske — Gesang / Gitarre
Arne Zau­ber — chro­ma­ti­sches Knopf­ak­kor­deon / Gesang
Berit Jung — Kontrabass

 

Das Quar­tett aus Ber­lin lädt ein zu einem Spa­zier­gang durch 15 Jahre Band­ge­schichte und

prä­sen­tiert wun­der­bare akus­ti­sche Musik für den beseel­ten Abschluss eines Sommertages.

Dabei ste­hen zahl­rei­che Eigen­kom­po­si­tio­nen aber auch aus­ge­wählte und eher weniger

bekannte „Ever­greens“ auf dem Programm.

Hör– und Seh­pro­ben:  www.vimeo.com/wastelandgreen

  • Signet
  • Konzert
  • Sonntag 15. September 2019 / 20:00 Uhr / Einlass 19:15 Uhr / 15,- € / erm. 10,- €

  • 15,- € / erm. 10,- €

  • Vorbestellungen unter Tel. 030-8560 4818 oder an fbarniske@t-online.de

SPIRITED JAZZ ´N ´ POP CHOR LIGHT IN THE HALLWAY

JASPAR LIBUDA TRIO – Cine­ma­tic Bass Music

jas­par Libuda — Kom­po­si­tion / fünf­sai­ti­ger Kon­tra­bass / Loop­sta­tion
Flo­rian Segelke — Gitarre
Sven Tap­pert — Schlag­zeug / Per­kus­sion / Klangstäbe

 

Die Kom­po­si­tio­nen von Jas­par Libuda sind klas­si­sche Klang­land­schaf­ten, musi­ka­li­sche Geschichten

ohne Worte, eine Lie­bes­er­klä­rung an die Melo­die und die tie­fen Gefühle, die sie hervorzurufen

ver­mag, eine Ver­bin­dung vir­tuo­ser Ins­ru­men­tal­kunst mit elek­tro­akus­ti­scher Musik.
Das aktu­elle Trio­al­bum »Jahr­tau­send­gän­ger« wurde pro­du­ziert von Kul­tur­ra­dio vom RBB.

Hör– und Seh­pro­ben: www.jasparlibuda.de/

________________________________________________________________________

  • Signet
  • Ausstellung
  • In der „Alten Bahnhofshalle Friedenau“.

  • Vernissage am 31.3.2019 von 17 - 19 Uhr Der Eintritt ist frei

  • umw66@gmx.de

  • TEL 030 / 440 103 10 Mobile 0177 / 382 49 63

Uwe Mücklausch Ausstellung von 01.März bis 29.April 19

Uwe Mück­lausch

Die mensch­li­che Figur, der Akt

 

Das Skiz­zen­buch ist auch hier sein Beglei­ter, dring­lich, das All­täg­li­che und das Ungewöhnliche,

den Augen­blick festhaltend.

Leicht manisch, aber mit gesun­dem Hin­ter­grund, ein Chro­nist, der genau hinschaut,

beob­ach­tet und dann seine Geschichte niederzeichnet,

 

Uwe Mück­lausch arbei­tet sich ab am Akt, an der mensch­li­chen Figur,

erfasst schnell die Situa­tio­nen, sucht dann wei­ter, nichts was er aus­lässt oder verschmäht,

nichts was Rang– oder Rei­hen­folge vorgibt.

 

Uwe erkennt in allem, den in ihm ste­cken­den Reiz und zau­bert ihn her­vor, behutsam,

sorg­fäl­tig und mit der ihm eige­nen Handschrift.

 

Es gibt keine Dis­tanz die auf­ge­baut wird, im Gegen­teil, es wird eingeladen

hin­zu­schauen, teil­zu­neh­men am Gedan­ken­spiel des Beob­ach­ters und Zeichners,

mit dem nöti­gen Raum für eige­nen Gedan­ken. Der Künst­ler fordert

es von uns auf ganz unspek­ta­ku­läre Weise, mit Lust auf die Suche zu gehen.

 

Das vor­der­grün­dig Visio­näre sucht man bei Uwe Mück­lausch vergebens.

Im Klei­nen, schein­bar Unwich­ti­gen, dem MENSCHLICHEN spie­gelt sich die ganze

Welt wie­der und er erzählt von der Gegen­wart, vom Ver­gan­ge­nen und manchmal

von den Wün­schen, den Träu­men, den Hoff­nun­gen und den Visionen.

Bio­gra­phie

 

1966               am 24.10. in Alt­dö­bern geboren

1987/92         Archi­tek­tur­stu­dium an der Kunst­hoch­schule Berlin

1992               Diplom in der Architektur

1992/93         Meis­ter­schü­ler in der Male­rei bei Prof. D. Noßky

seit 1993        frei­schaf­fen­der Künst­ler in Berlin

seit 1994        Archi­tek­tur­büro mit ver­schie­de­nen Partnern

Arbeit an ver­schie­de­nen Denk­mal­ob­jek­ten, Reichs­tag, Klos­ter Him­mel­pfort, Stadt­kir­che St.

Marien in Dahme, über 50 ver­schie­dene Dorfkirchen

Über­nahme von Sanierungsobjekten

2009-11            Archi­tek­tur­auf­ga­ben in Erbil für ver­schie­de­nen Hilfsorganisationen,

Ent­wurf, Pla­nung, Umset­zung, ein­schließ­lich der Bau­lei­tung vor Ort, Zusam­men­ar­beit mit

Sta­ti­kern in Erbil und ein­hei­mi­schen Arbeitskräften.

Bau eines Schu­lungs­zen­trums in Erbil

Bau eines Gäs­te­hau­ses in Erbil

Bau einer Gale­rie in Erbil

Kunst am Bau Pro­jekte, Wandmalerei

seit 2011        Archi­tek­tur­büro mit Pro­jek­ten zu Kunst am Bau und Land­Art Projekten

wei­ter­hin Sanie­rung von Denkmalen

Pro­jekte wer­den in der Regel nur für alle Leis­tungs­pha­sen über­nom­men, ganz­heit­li­che Abwicklung

von Ana­lyse, Scha­dens­be­schrei­bung, Kon­zep­tion, Kos­tenermitt­lung und Umset­zung der Planung

seit 2018        Innen­raum­ge­stal­tung und Rekon­struk­tion einer Schlossanlage

 

  • Signet
  • Signet
  • Veranstaltung Für Kinder
  • Frühstücksbuffet
  • Frühstücksbuffet vom S-Cafe in der Alten Bahnhofshalle

  • Reservierungen bitte unter Tel. : 030. 852 06 00

Das Frühstücksbuffet mit Kinderspielecke in der Wintersaison 2018 / 2019

Liebe Gäste,

wir freuen uns ab Sonn­tag , 11.November 2018  Euch wie­der bei unse­rem sonn­täg­li­chen  Früh­stücks­buf­fet begrü­ßen zu können.

Jeden Sonn­tag von  10 Uhr bis 14.30 Uhr bie­ten wir Euch ein abwechs­lungs­rei­ches Frühstücksbuffet.

Erwach­sene zah­len 10,50 € und Kin­der 5 €.

Selbst­ver­ständ­lich steht unsere Kin­der­spiel­ecke wie­der für die Klei­nen zur Verfügung.

Das S– Cafe Team

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Signet
  • Tanzkurs
  • Jede Woche Dienstag, Mittwoch und Donnerstag / zusätzlich Donnerstag Tangoabend 21.15 bis 0.45 Uhr

  • www.tangoart.de

  • angelika@tangoart.de

  • Termine und Infos: Angelika Fischer 030. 815 88 99

Tangounterricht

»Ange­lika Fischer tanzt seit 1981 Ange­lika & Koko­den Tango Argen­tino und ver­steht ihn gemäß sei­nem Ursprung als impro­vi­sier­ten Paar­tanz. Neben den tra­di­tio­nel­len Sti­len des argen­ti­ni­schen Tan­gos bestim­men sich ihre Arbei­ten auch durch wei­ter­füh­rende Kunst — und Musik­rich­tun­gen und durch ihre Erfah­rung mit Kör­per­ar­beit. 1988 grün­dete A. Fischer gemein­sam mit B. Wink­ler das Tanz­stu­dio Tanz­art, wel­ches ein wich­ti­ger Ort für Unter­richt, Tan­go­pro­jekte und Ver­an­stal­tun­gen wurde.« * Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auf der Web­site von Ange­lika Fischer.

* Quelle: www.tangoart.de / Bio­gra­phie Ange­lika Fischer

  • Signet
  • Signet
  • Veranstaltung Für Kinder
  • Tanzkurs
  • Immer dienstags 16.00 Uhr bis 16.45 Uhrab
    5-6 Jahre / 16.45 Uhr ab 7-9 Jahre / Immer Do 15.30-16.15 3-4 Jahre, Do: 16.15-17.15 ab 10 Jahre.

  • www.patricia-rissmann.de

  • Info: 0178. 8 58 42 21

Kindertanztheater Golden Gate / Kreativer Kindertanz bei Patricia Rissmann

Krea­ti­ver Kin­der­tanz unter­schei­det sich von den meis­ten ande­ren Tanz­sti­len dadurch, dass es für den Tän­zer keine kon­kre­ten Schritt­vor­ga­ben gibt. Der Inhalt bestimmt die Form. »Jeder Aus­druck ist Form des inne­ren Erle­bens. Soll nun ein inne­res Erle­ben, sei es durch musi­ka­li­sche oder sprach­li­che Rhyth­mik oder durch äußere Vor­gänge her­vor­ge­ru­fen, zum kör­per­li­chen Aus­druck gebracht wer­den, so muss die ent­spre­chende Bewe­gung doch in der Gesetz­mä­ßig­keit kör­per­li­cher Mög­lich­kei­ten gegrün­det sein.« *

* Merz: E.Duncan – Schule, Darm­stadt 1912

  • Signet
  • Tanzkurs

Swing Station Bahnhofshalle Friedenau (Swing im Bahnhof geht weiter) mit Jan

Ab Januar fin­det wie­der jeden Mon­tag­abend inspi­rier­ter Unter­richt fuer Swing und Bal­boa Taen­zer statt. Der Abend teilt sich in drei  Ein­hei­ten ( 2 Lindy Hop, 1 Bal­boa ) auf.

Jan For­ward ist lang­jaeh­ri­ger Lindy Hop und Bal­boa Taen­zer und Lehrer.

Stun­den­plan

Mon­tags :

19:15 — 20:15 Lindy Inter­me­diate

20:30 — 21:30 Bal­boa Intermediate

Zwi­schen den Kur­sen jeweils 15 Minu­ten ein/austanzen

Preis: € 7,00 pro Stunde.

»Die große Woge, die vor eini­gen Jah­ren ein Swing-Revival in den U.S.A. aus­ge­löst hat, ist von dort aus in die ganze Welt geschwappt. Es gibt keine Zeit­schrift, die nicht mal irgend­wann auf der Kul­tur­seite dar­über geschrie­ben hat. Nur in Deutsch­land scheint die Welle nie so rich­tig ange­kom­men sein. Haben die Deut­schen ein­fach kei­nen ›Swing‹? Doch, es gibt sie, die mit dem rich­ti­gen Schwung. Und die sind von der ganz enthu­si­as­ti­schen Sorte. Für die wilde Cli­que ist das Swing­tan­zen aber keine vor­über­ge­hende Mode­er­schei­nung, son­dern ein Lebensgefühl. …« *

* Quelle: Die bunte Welt – www.diebuntewelt.de/buntesleben/rita/rita.htm